Nutzerorganisation "Industrial Digital Twin Association" gegründet

VDMA und ZVEI haben gemeinsam mit Bitkom und 20 Firmen aus Maschinenbau und Elektroindustrie die „Industrial Digital Twin Association“ (IDTA) als Nutzerorganisation für den Digitalen Zwilling der Industrie 4.0 gegründet. Ziele des Vereins sind das Zusammenbringen parallel verlaufender Entwicklungsstränge, die Überführung der Kerntechnologie aus der Konzeptphase in die Praxisphase zur klaren Nutzendemonstration sowie deren Internationalisierung.
Die im ZVEI mitentwickelte Verwaltungsschale bildet dabei die Kerntechnologie des Vereins. Als Digitaler Zwilling dient sie im Industrie 4.0-Einsatz als Schnittstelle der physischen Industrieprodukte in die digitale Welt. Dadurch kann die durchgängige Datenverfügbarkeit entlang des gesamten Lebenszyklus - von der Produktplanung und Entwicklung über Produktion und Inbetriebnahme bis zur Nutzung und Recycling - abgebildet werden. Damit verbunden sind Potenziale für neue Geschäftsmodelle sowohl für kleine und mittelständische Fabrikausrüster als auch für große Endanwender, beispielsweise aus der Fahrzeug- und Prozessindustrie.

Neben dem VDMA und ZVEI gehören zu den Gründungsmitgliedern ABB, Asentics, Bitkom, Bosch, Bosch Rexroth, Danfoss, Endress+Hauser, Festo, Homag, KUKA, Lenze, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, SAP, Schneider Electric, Schunk, Siemens, Trumpf, Turck, Volkswagen und Wittenstein.
Weitere Informationen: