Aktuelle Meldungen
Schnell und gezielt erkennen, wenn es in der Trinkwasserversorgung Störungen gibt, gleich wissen, welcher Art diese Störungen sind und wo genau sie auftreten, schneller reagieren können bei Leckagen - darum geht es der Stadt Breuberg mit ihrer jüngsten Investition. Ziel ist eine verlässliche Versorgung mit sauberem Trinkwasser, dem sogenannten Lebensmittel Nr. 1.
Additive Fertigungstechnologien – auch als 3D-Druck bekannt – nehmen seit einigen Jahren Einzug in die industrielle Produktion. Die Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill hat sich die Aufgabe gestellt, den aktuellen "IST-Zustand" dieser Technologien in den IHK Bezirken zu erfassen. Ziel ist eine Transparenz der vorhandenen Anwendungen zu schaffen um unter anderem einen Austausch zwischen den Anwendern und Interessierten zu ermöglichen. Wir bitten Sie daher um Ihre Mitwirkung an unserer Online-Umfrage (Aufwand etwa 5 Minuten). Um eine ganzheitliche Sicht auf diese Technologien und den vorhandenen Bedarf zu ermitteln geben Sie den Fragebogen gerne auch an Mitarbeiter in Ihren Unternehmen weiter, die sich bereits mit der Einführung oder der Umsetzung von 3D-Druck oder additiver Fertigung beschäftigen.
Mit diesem Leitfaden erhalten Sie einen Überblick, was genau unter intelligenten Assistenzsysteme verstanden wird und wo für diese im Unternehmen nutzenstiftend eingesetzt werden können.
Die Broschüre "Digitale Transformation im Mittelstand" beleuchtet die Auswirkung der digitalen Transformation im Mittelstand. Sie erhält Handlungsempfehlungen für einen erfolgreichen Technologietransfer in kleine und mittlere Unternehmen. Beispielhafte Transferprojekte aus den Bereichen Selbstoptimierung, Mensch-Maschine-Interaktion, intelligente Vernetzung, Energieeffizienz und Systems Engineering werden beschrieben.
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung fördert aus Mitteln der Europäischen Union (EU) innovative Vorhaben zur Schaffung und Erprobung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.