Neue Struktur

Erfolgreiche Vereinsgründung von Automatisierungsregion e.V.

Erfolgreiche Vereinsgründung von Automatisierungsregion e.V.

Unternehmen aus der Automatisierungsbranche und IHK Darmstadt gründen den Verein „Automatisierungsregion e.V.“
Automatisierungsunternehmen in der Region Darmstadt Rhein Main Neckar erhalten in Zukunft noch bessere Unterstützung: Am Montag, 6. Juli, wurde aus dem Unternehmensnetzwerk „Automatisierungsregion“ der Verein „Automatisierungsregion e.V.“. Das Unternehmensnetzwerk – ins Leben gerufen von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt und Automatisierungsunternehmen der Region – gibt es seit rund acht Jahren. Es ist eines der in Deutschland führenden Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der industriellen Automatisierungstechnik.
Ziel ist, der bisherigen Zusammenarbeit von Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Kooperationspartnern eine verbindlichere Form zu geben. Der Verein schafft einheitliche Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit und verbessert die Strukturen des Netzwerkmanagements. „Für Kooperationen in der Automatisierungsbranche ist gegenseitiges Vertrauen sehr wichtig. Der Verein bietet dafür einen geeigneten Rahmen mit klaren Spielregeln“, sagt Richard Jordan, Clustermanager der „Automatisierungsregion“. Mit der Gründung von „„Automatisierungsregion e.V.“ möchten die Mitglieder außerdem ihre Position als eines der führenden Unternehmensnetzwerke der Automatisierungsbranche regional und bundesweit weiter ausbauen. Für Produktionsunternehmen ist der Verein ein Ansprechpartner für technische Fragen, zum Beispiel bei der Suche nach Kooperationspartnern oder Automatisierungslösungen für die industrielle Produktion.
Der Verein „Automatisierungsregion e.V.“ verfolgt folgende Ziele:
- Er unterstützt die Kommunikation zwischen den Mitgliedern, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit in der Region.
- Er fördert den Wissens- und Technologietransfer zwischen Automatisierungsunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
- Er unterstützt Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und Unternehmen untereinander.
- Er setzt Impulse für die Qualifizierung von Fach- und Führungskräften in der Automatisierungsbranche.
- Er koordiniert die vorhandenen Angebote zur Gründungsunterstützung für junge Automatisierungsunternehmen in der Region.
In den Vorstand wurden gewählt:
Vorsitzender: Stefan Pollmeier (ESR Pollmeier GmbH, Ober-Ramstadt)
Stellvertretender Vorsitzender: Marcus Wiedemann (the smart system solution GmbH, Erbach)
Schatzmeister: Richard Jordan (IHK Darmstadt)
Beisitzer: Klaus Koch (CAT - Consulting für Automatisierungstechnik, Bürstadt), Ralf Teichmann (Bionic Robotics GmbH, Darmstadt), Axel Hammann (WIPA Systemtechnik, Höchst im Odenwald)
Hintergrund:
Das Unternehmensnetzwerk „Automatisierungsregion“ bündelt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus der Automatisierungsbranche und hilft dabei, diese im Schatten von großen Unternehmen und Konzernen gegenüber potenziellen Partnern, Kunden, Bewerbern und Medien sichtbar zu machen. Die „Automatisierungsregion“ versteht sich demnach als Partner der Unternehmen, denen es Serviceangebote in den Bereichen Marketing/PR, Business-Matching, Weiterbildung, Wissenstransfer, Recruiting sowie Beratung zu Gründungen und Fördermittel bietet.